Workshop - Diskriminierung von Trans*Personen

Transidentität: Diskriminierungsmechanismen, Bedarfe, Best Practice

Donnerstag, 23. Juli 2015 - 13:30 - 17:00 Uhr
pro familia Freiburg, Basler Str. 61,
79100 Freiburg, 2. OG

Referent: Faustin Vierrath (Verein TransInterQueer, Berlin)

Einem Boom der Berichterstattung und einigen Emanzipationserfolgen zum Trotz herrscht immer noch viel Unwissenheit über transgeschlechtliche Menschen ("Transsexuelle"):
Was muss ich wissen und was darf ich fragen, wenn ich einer Trans*person gegenüberstehe? Was sind spezifische Bedarfe transgeschlechtlicher Menschen? Wie überlagern sich diese mit den Dimensionen Alter, Geschlecht, Herkunft, soz. Status u.ä.?
Wie kann meine Einrichtung trans*offener werden und was hat das alles mit mir zu tun?
Der Workshop richtet sich an Menschen in (psycho)sozialen/pädagogischen Berufen und alle anderen Interessierten. Ziel ist, Unsicherheit abzubauen, Handlungskompetenz im Umgang mit Trans* zu erlangen und im eigenen Wirkungsbereich zu einem Abbau struktureller Diskriminierung beitragen zu können. Vorkenntnisse sind nicht nötig, wichtiger ist die Bereitschaft zu Perspektivwechsel.

Anmeldungen bitte bis 20.07.2015 per Mail an lisa.schmitteckert(ät)profamilia.de

VeranstalterInnen: Bildungsinstitut der pro familia Freiburg

*Transgeschlechtliche Menschen leben und/oder empfinden in einem anderen Geschlecht als dem, das ihnen bei Geburt zugewiesen wurde.