Vortrag mit Präsentation und Kurzfilm

„Nur eine Indianerin... Gewalt gegen indigene Frauen in Kanada’’


Monika Seiller, Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte e.V., Journalistin

Samstag, 7. Dezember 2013 - 19:00 Uhr
Ehe+Familie, Jakob-Burckhardt-Straße 13

Kanada erscheint vielen als Sehnsuchtsland von wilder Natur und Freiheit, doch die Ureinwohner des Landes leiden bis heute unter Ausgrenzung, Entrechtung und Diskriminierung. Besonders betroffen sind die indigenen Frauen, die einer doppelten Diskriminierung ausgesetzt sind: als Indigene und als Frauen. Die Gewalt gegen indigene Frauen ist alltäglich und wird doch ignoriert. 582 Fälle von verschwundenen oder ermordeten indigenen Frauen hat die Organisation Native Women‘s Association of Canada dokumentiert - Zeit, das Schweigen zu brechen.

VeranstalterInnen: Menschenrechte 3000 e.V. in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg e.V.