Usalama African Women & Girls' Organisation

Partnerschaft zwischen der kenianischen Frauenrechtsorganisation Usalama African Women & Girls' Organisation und dem Freiburger Bündnis „Keine Gewalt gegen Frauen“

Usalama ist Kiswahili und bedeutet Frieden. Die Partnerschaft mit Usalama dient dazu, die internationale Dimension der Kampagne zu unterstreichen, voneinander zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Projekte zu verwirklichen. Im vergangenen Jahr wurde der Film „Afya Yangu. It’s my Right! – Frauen in Kenia fordern ihr Recht auf Gesundheit“ in beiden Ländern gezeigt. www.frauen-rechte-gesundheit.org

Die diesjährigen Aktivitäten von Usalama in Kenia sind:

  • Öffentliche Kundgebung in Nairobi am 25. November, im Anschluss Straßenaktionen in mehreren Stadtteilen
  • Krankenhausbesuche von Kindern, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden
  • Straßentheater, Puppentheater, Tanz und Kunstaktionen in mehreren lokalen Gemeinden zum Thema geschlechterspezifische Gewalt
  • Fünftägiges Training zur Sensibilisierung über geschlechterspezifische Gewaltformen für Mitarbeiter von Kinderschutzinitiativen, Polizei, lokale Verwaltung, Bildungsakteure und Gesundheitspersonal
  • Auffrischungsworkshop zu GBV und HIV für die MitarbeiterInnen von Usalama, ihren PartnerInnen und freiwilligen HelferInnen
  • Filmvorführungen in Gemeinden des Dokumentarfilms: Afya Yangu. It‘s my Right! – Frauen in Kenia fordern ihr Recht auf Gesundheit
  • PR Medienkampagne (Print, Radio, TV)
  • 500 Broschüren und 1.000 T-Shirts zur Sichtbarmachung der Kampagne

USALAMA heißt Frieden
Leitbild und Ziel

Das Leitbild der kenianischen Frauenrechtsorganisation Usalama Africa Women & Girls‘ Organisation ist eine Gesellschaft, in der die Rechte und die Würde der Frauen respektiert und eingehalten werden. Frauen sollen das ungeteilte Recht auf Bildung und Teilhabe an der sozio-ökonomischen sowie der kulturellen und politischen Entwicklung haben – mit gleichen Rechten bei politischen Führungsrollen und in Entscheidungsprozessen.

Usalama ist eine nicht-profitorientierte Organisation ohne parteipolitische Ausrichtung. Das Ziel seiner Aktivitäten ist die rechtliche Gleichstellung von Frauen in allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens. Dabei werden arme und von Entscheidungsprozessen ausgegrenzte Frauen und Mädchen besonders unterstützt.

Schwerpunkte der Arbeit

Die Schwerpunkte der Arbeit von Usalama sind der Zugang von Mädchen und jungen Frauen zu Bildung, Gesundheitsrechten, ökonomische Teilhabe und Menschenrechte. Während der 16 Tage Kampagne Stopp! Keine Gewalt an Frauen werden umfassende Aktionen durchgeführt.

www.usalamaafricanwomen.org