Gewalt, Körpergedächtnis und Handlungs(ohn)macht:

Vortrag mit Praxisteil mit Beatrice Schlee

Mittwoch, 02. Dezember 2020 - 18:00 Uhr

Vortrag von 18.00 – 19:15 Uhr
Praxisteil (optional) von 19:15 – 20.00 Uhr
Der Vortrag findet online statt. Anmeldung per Email: pr@amica-ev.org
Wir senden Ihnen dann den Zugangslink zur Veranstaltung.

Wie wirken sich traumatische Erfahrungen auf das Körpergedächtnis aus? Der Vortrag gibt eine Einführung in die Verknüpfung von Trauma, Körper und Handlungs(ohn)macht. Wie sehr die körperliche Ebene unsere Gefühle wie auch unser Denken und Handeln beeinflusst, können uns die Neurowissenschaften erklären. Im Vortrag werden erste Forschungsergebnisse zum Thema Körperbild und Handlungsmacht dargestellt. Wir zeigen Körpertonbildskulpturen von Frauen mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund.

Im anschließenden Praxisteil machen die Teilnehmer*innen eigene Erfahrungen mit der bodymemory Arbeit, die zum Ziel hat, Stabilität und Standvermögen von Frauen zu stärken.

Referentin: Beatrice Schlee, Politikwissenschaftlerin, Körper- und Bewegungspädagogin und Dozentin an verschiedenen Hochschulen. Begründerin von bodymemory, Zentrum für Bewegung und Embodiment Forschung, das Kurse, Fort- und Ausbildungen in erfahrbarer Anatomie (bodymemory und Body-Mind Centering®) für Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationshintergrund anbietet.

Veranstalter*innen: AMICA e.V.