Das Schweigen brechen Frauen in Nicaragua kämpfen gegen Gewalt

Vortrag, Bilder und Diskussion mit Victoria Moncada und Angela del Carmen Palma aus Wiwilí

Das Schweigen brechen  Frauen in Nicaragua kämpfen gegen Gewalt

Freitag, 05. Dezember 2014 - 19:30 Uhr Eintritt frei
ESG - Ev. Studierendengemeinde Freiburg,
Turnseestraße 16, 79102 Freiburg

Gewalt in der Familie und sexueller Missbrauch von Frauen und Mädchen sind in Nicaragua weit verbreitet. Dabei ist es für die Betroffenen oft schwierig, über dieses Thema zu sprechen oder Hilfe zu bekommen. Der Weg zu einer Anzeige ist erst recht weit, denn obwohl es in Nicaragua spezielle Frauenkommissariate gibt und ein neues Gesetz Gewalt gegen Frauen in vielfältiger Weise unter Strafe stellt, schrecken viele der Opfer vor diesem Schritt zurück.

Victoria Moncada ist Gründerin und Leiterin des Frauen- und Kinderhauses in der Kleinstadt Wiwilí im Norden Nicaraguas, der Partnerstadt Freiburgs, das von der lokalen gemeinnützigen Frauenvereinigung AMEWINS getragen wird. AMEWINS setzt sich wie zahlreiche andere lokale und landesweite Frauengruppen in Nicaragua, dafür ein, dass die Verurteilung von Gewalt an Frauen ins gesellschaftliche Bewusstsein dringt, dass Täter bestraft werden und Gewalttaten langfristig zurückgehen.

Victoria Moncada und ihre Kollegin, die Vizebürgermeisterin von Wiwilí N.S., Angela del Carmen Palma werden über die Situation der Frauen in Nicaragua berichten und ihre Arbeit im Frauenhaus von Wiwilí darstellen.

Veranstalterinnen: Frauenhaus Wiwili, Nicaragua, ESG Freiburg