Ausstellung #ichhabenichtangezeigt

„46 Tage | 1121 Statements | Anonym und doch sichtbar - den Betroffenen eine Stimme geben“

Montag, 25. November bis Dienstag, 10. Dezember 2013
„MENSA-Zwischendeck“ der Pädagogischen Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21, 79117 Freiburg
Montag - Freitag von 7-19h

Vom 1. Mai bis 15. Juni 2012 haben Frauen und Männer auf der Webseite der Initiative #ichhabnichtangezeigt, auf Facebook und auf Twitter anonym ihre Motivation dafür genannt, warum sie nach einer Vergewaltigung oder anderen sexualisierten Gewalthandlungen keine Anzeige erstattet haben. 1121 Statements sind in diesem kurzen Zeitraum zusammen gekommen. In Anlehnung an französische und englische Aktivistinnen stellen die Initiatorinnen der Social-Media Kampagne, Betroffenen von sexualisierter Gewalt einen geschützten Raum zur Verfügung. Anonym und doch sichtbar – das ist erklärtes Ziel der Kampagne.
Inspiriert durch das Kunstwerk „Leaves of Grass“ des Kanadiers Geoffrey Farmer kombinierten Mitarbeiterinnen der Freiburger Anlauf- und Fachberatungsstelle „Frauenhorizonte – gegen sexuelle Gewalt e.V.“ die einzelnen Statements von Betroffenen mit Frauenbildern aus Zeitschriften und Illustrierten. Bilder von Frauen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft, prominente und unbekannte Protagonistinnen, so unterschiedlich wie die Gruppe der Frauen, die weltweit von sexualisierten Übergriffen betroffen sind.

VeranstalterInnen: Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V. in Kooperation mit dem AStA der PH Freiburg