Aktionen und Informationen während des gesamten Aktionszeitraums

.... der '16 Tage gegen Gewalt an Frauen' 2018

Aktionstage 2018

Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, Stadt Freiburg und Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V.
Fahnen-Aktion 'Frei leben ohne Gewalt'
Rathaus: Rathausplatz 2-4, 79098 Freiburg und Frauenhorizonte: Basler Straße 8

Die Stelle zur Gleichberechtigung der Frau und Frauenhorizonte e. V. nehmen auch in diesem Jahr an der von TERRE DES FEMMES initiierten bundesweiten Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt" teil. Die Fahnen am Balkon des Neuen Rathauses und am Haus Basler Straße 8 werden vom 25. November bis zum 10. Dezember im öffentlichen Raum gehisst und weisen darauf hin, dass jegliche Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu ächten ist.


Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, Stadt Freiburg
Plakat-Aktion 'Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen'
im Stadtgebiet Freiburg


Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung Herder & Thalia
Buchschaufenster bei Thalia Thalia-Buchhandlung Herder & Thalia Kaiser-Joseph-Straße 180, 79098 Freiburg

Die Buchhandlung Herder & Thalia und Frauenhorizonte gestalten im Rahmen der '16 Tage gegen Gewalt an Frauen'-Aktion ein Buchschaufenster mit Fokus auf Frauen, speziell 100 Jahre Wahlrecht für Frauen und 70 Jahre Menschenrechte. Im Aktionszeitraum werden Neuheiten und Klassiker mit verschiedenen Schwerpunkten vorgestellt: Biografien, Schicksalsromane, Abenteuerbücher, Sach- &Fachliteratur, …


Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V. in Kooperation mit Freiburger Cafés, Kneipen, Clubs und Restaurants
Gastro-Aktion in Freiburger Cafés, Kneipen, Restaurants und Clubs
Die Liste der beteiligten Cafés, Kneipen und Gaststätten unter www.frauenhorizonte.de

Frauenhorizonte e.V. - gegen sexuelle Gewalt unterstützt Frauen und Mädchen in Freiburg und Umgebung, die sexualisierte Gewalt erlebt haben oder sich davon bedroht fühlen. Für die Freiburger '16 Tage'-Aktion kooperiert Frauenhorizonte mit engagierten Freiburger Clubs, Cafés und Gaststätten, die während der Kampagne '16 Tage gegen Gewalt an Frauen' die laufende Plakat-Präventionskampagne 'VON MANN ZU MANN – Steh auf gegen sexualisierte Gewalt!' unterstützen. Plakate der Kampagne hängen in den beteiligten Gaststätten und Cafés. Zudem liegen dort Postkarten zur Mitnahme aus. Besucher*innen sind aufgerufen, die Plakate, die in ganz Freiburg aufgehängt werden, zu fotografieren und per #vonmannzumannfreiburgviral zu verbreiten. Es liegt Informationsmaterial zu sexualisierter Gewalt und möglichen Anlaufstellen in den beteiligten Lokalen aus.


Diakonisches Werk Freiburg
Fahnen-Aktion 'NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen'
& Mitwirkung bei 'Orange your city'

Das Diakonische Werk Freiburg steht für Gewaltfreiheit und Gleichberechtigung. Es unterstützt die diesjährigen Aktionstage '16 Tage gegen Gewalt an Frauen' mit Fahnen. Zahlreiche diakonische Einrichtungen werden die Fahnen mit dem Slogan 'Sag NEIN zu Gewalt gegen Frauen' vom 25. November bis 10. Dezember 2018 aufhängen. Zudem werden einige diakonischen Mitarbeiter_innen in den 16 Tagen durch Tragen orangefarbener Kleidungsstücke die UN-Kampagne unterstützen und Farbe bekennen – mit dem Ziel, laut und deutlich NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu sagen.


Dienstag 20.11.2018 bis Mittwoch 12.12.2018
Menschenrechte 3000 e.V. in Kooperation mit Anwältinnen ohne Grenzen e.V., dem Frauenverband Courage e.V. -Ortsgruppe Freiburg, der Stadtbibliothek Freiburg, dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg sowie mit der Amnesty Frauenrechtsgruppe Freiburg
Ausstellung in der Stadtbibliothek Freiburg
Menschenrechte sind Frauenrechte - Frauenrechte sind Menschenrechte

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Di - Fr 10:00 – 19:00 Uhr & Sa 10:00 – 15:00 Uhr Stadtbibliothek Freiburg Münsterplatz 17, 79098 Freiburg

Am 10. Dezember 2018 jährt sich zum 70. Mal die Proklamation der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen. Weltweit ist die Menschenrechtssituation angespannt, ganz besonders hinsichtlich der Rechte von Frauen. In einer Ausstellung stellen Menschenrechte 3000 e.V., der Frauenverband Courage und Anwältinnen ohne Grenzen e.V. ausgesuchte Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte Beispielen realer Situationen in Deutschland, Europa und der Welt gegenüber. Es wird klar, dass es noch viel zu tun gibt, um die Lage von Frauen menschenrechtswürdig zu gestalten.
Midissage Freitag 30.11.2018
17:00 Uhr Stadtbibliothek, Münsterplatz 17, 79098 Freiburg, UG
mit einem Informationsstand der Amnesty Frauenrechtsgruppe Freiburg
Frau und geflüchtet auf Lesbos: die doppelte Isolation Vortrag & Diskussion mit Mirjam Herrmann und Gaëlle Dietrich

Fast 20.000 geflüchtete Menschen sitzen auf den griechischen Inseln fest, etwa 10.000 davon auf Lesbos allein. Darunter wie viele Frauen? Offizielle Angaben sind schwer zu finden und auch in den Medien wird kaum über Frauen auf der Flucht gesprochen - Aber es gibt sie, und sie sind nicht wenige. Mit ihren eigenen Fluchtgeschichten, ihren Traumen, ihren Hoffnungen und Träumen und auch ihrer Stärke bieten sie täglich den miserablen Hygienebedingungen, der (geschlechtsspezifischen) Gewalt, den ewigen Warteschlangen und dem fehlenden Zugang zu Bildung für sie und ihre Kinder die Stirn.
2018 haben Mirjam Herrmann und Gaëlle Dietrich jeweils zwei Monate als Freiwillige im Community Centre One Happy Family gearbeitet. Das Center arbeitet nicht für, sondern mit geflüchteten Menschen und bietet eine Vielfalt an Bildungs- und Freizeitangeboten für Menschen auf Lesbos an - darunter auch spezielle Angebote für Frauen.