Das Freiburger Aktionsbündnis

"16 Tage - Stopp Gewalt gegen Frauen"

Das Freiburger Aktionsbündnis "16 Tage - Stopp Gewalt gegen Frauen" besteht bereits im 5. Jahr. Es setzt sich aus Frauen- und Menschenrechtsorganisationen zusammen, deren Anzahl und Beteiligung jährlich wuchs. Das Ziel der Aktionstage, die immer vom 25. November bis 10. Dezember stattfinden, ist, das Thema "Gewalt gegen Frauen" verstärkt ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und über die verschiedenen Auswirkungen und Formen der weltweit gegen Frauen ausgeübten Gewalt zu informieren.

Das schockierende Gewaltverbrechen, bei dem vor kurzem eine junge Frau an der Dreisam vergewaltigt wurde und ums Leben kam, zeigt in erschreckender Weise, wie aktuell und allgegenwärtig Gewalt gegen Frauen ist. Somit ist das Thema der Aktionstage präsenter denn je. Sie sind gleichzeitig Mahnung und Gedenken an die Opfer sexualisierter Gewalt.

Viele der diesjährigen Veranstaltungen widmen sich dem Thema 'Frauen und Flucht' sowie 'Frauen und Migration'. Zudem haben wir uns dieses Jahr dazu entschlossen, über die stattfindenden verschiedenen Einzelveranstaltungen der beteiligten Vereine hinaus, drei große gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren: die beiden Auftaktveranstaltung am 25. November und die Abschlussveranstaltung am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Dies führte zu einem kompakteren Programm als in den vergangenen Jahren, zu dessen Teilnahme und Besuch wir Sie sehr herzlich einladen.